Tipps für besseren Schlaf

Hier findest du die besten Ratschläge um endlich wieder richtig durchzuschlafen. So wirst du ausgeschlafener, bewusster und dynamischer durchs Leben gehen.

Die Tipps sind zusammengetragen von unterschiedlichen Experten, Medizinern, Schlafcoaches und Menschen die selbst lange Schlafstörungen hatten und ihre besten Tipps teilen.

Wenn du selbst einen Ratschlag für besseren Schlaf teilen willst, nutze bitte das Formular unten auf der Seite (klick).

Regelmäßige Schlafenszeiten

Versuche regelmäßige Schlafenszeiten einzuhalten. Also beispielsweise immer um ca. 22:30 Uhr ins Bett zu gehen und um 7 Uhr aufzustehen. Das am besten auch am Wochenende durchziehen. Selbst wenn es nur für eine begrenzente Zeit lang ist um herauszufinden ob es bei dir etwas bringt.

profile-pic
Tim

Warme Füße

Abends befindet sich das Blut nicht mehr nur zentral in den wichtigen Organen, um da für Wäre zu sorgen, sondern verteilt sich gleichmäßig im Körper. So werden kurz vorm Schlafen die Hände und Füße warm, was für das Gehirn ein Zeichen ist, dass jetzt der "Schlafmodus" aktiv ist.

Du kannst diesen Prozess der warmen Füße beschleunigen, in dem du Abends ein warmes Fußbad nimmst oder warme Socken anziehst.

profile-pic
Tim

Akkupressurmatte

20 Minuten vor dem Schlafen auf der Akkupressurmatte (klick) können sich sehr positiv auf deinen Schlaf auswirken. Vielen hilft die damit erreichte tiefe Entspannung nicht nur beim Einschlafen sondern es sorgt auch erwiesenermaßen für eine bessere Schlafqualität und weniger nächtliches Aufwachen.

profile-pic
Tim

Kein Alkohol vor dem Schlafen

Alkohol wird während des Schlafens verstoffwechselt, und wirkt sich daher negativ auf deine Schlafqualität aus. Daher solltest du 3-4 Stunden vor dem Schlafen keinen Alkohol mehr trinken.

profile-pic
Tim

Tetris spielen

10 Minuten vor dem Schlafen Tetris spielen. Dieser zugegebenermaßen etwas unkonventionelle Tipp kommt von Unternehmer und Autor Tim Ferris, der damit das von ihm so genannte "Visuelle Überschreiben" praktiziert. Damit ist gemeint das Gedankenkarussell zu stoppen, sich also von allen Aufgaben und anderen Dingen, über die man nachdenkt zu lösen.

profile-pic
Tim

Tageslicht tanken

Es ist wichtig für den Schlaf-Wach Rythmus, dass wir natürliches, ungefiltertes Tageslicht abbekommen (auch Tageslicht durch ein Festern ist nicht ausreichend).
Ideal ist es wenn du dich schon morgens 10-15 Minuten draußen aufhältst, da sich das sogar positiv auf die folgende Nacht auswirkt.

Versuche daher möglichst entsprechende Gewohnheiten einzuführen, wie z.B. morgens deinen Kaffee auf der Terrasse oder Balkon zu trinken oder einen kleinen Spaziergang zu machen.

profile-pic
Tim

Blaues Licht filtern

Um gut schlafen zu können ist die Produktion von Melatonin notwendig. Die wird allerdings durch den Blauanteil in verschiedenen Lichtquellen wie Fernseher, Monitor, LED Birnen usw. gehemmt. Vermeide daher abends blaues Licht oder filtere es mithilfe einer entsprechenden Brille / Brillenaufsatz heraus.

Weitere Infos dazu hier (klick)

profile-pic
Tim

Campingurlaub machen

Beim Campen setzt man sich weniger künstlichem, schlafhemmenden Licht aus. Man kommt raus aus seiner gewohnten Umgebung, bei der man sich ggf. bis spät abends in taghell beleuchteten Räumen aufhält. Tendenziell sitzt man beim Campen abends ja eher bei Kerzenschein draußen. Dadurch reguliert sich der chronobiologische Schlaf-Wach-Rhythmus und die innere Uhr pendelt sich schon nach 2 Tagen ein.

profile-pic
Tim

Du hast oder hattest selber Schlafstörungen und eine Methode, die dir geholfen hat?
Dann teile es doch hier!

Wie lautet dein Tipp?